Pressemitteilung

Neues Angebot für Stadtwerke:

coneva erweitert White-Label-Lösung für Stadtwerke um Tools für regionale Strom-Community

München, 25. Februar 2019

Die coneva GmbH, ein Corporate Start-up der SMA Solar Technology AG (SMA), bietet Stadtwerken für ihren „Weg hinter den Zähler“ ein neues Angebot: Die White-Label-Lösung ermöglicht es Energieversorgern, Besitzer von Photovoltaikanlagen und ökologiebewusste Tarifkunden in einer regionalen Strom-Community zu versammeln. Für eine einfache Lösung aus einer Hand kooperiert die coneva dabei mit dem Prozess- und Abrechnungsspezialisten iS Software GmbH.

Das Interesse an regional erzeugtem grünen Strom wächst rasant. Immer mehr Verbraucher, die selbst keine eigene Photovoltaikanlage besitzen, möchten ihren Strom dennoch aus nachhaltiger Erzeugung in ihrer Umgebung beziehen. Zugleich gibt es eine zunehmende Anzahl an Prosumern, die ihren lokal erzeugten Strom teilen und über die eigenen Möglichkeiten hinaus nutzen möchten. Die Anforderungen der beiden Kundengruppen kann man in einer sogenannten Strom-Community zusammenführen.

Angebot für Prosumer und klassische Tarifkunden (Verbraucher)

Hier setzt die Lösung der coneva an: Über eine auf die jeweilige Region der Stadtwerke konfigurierte Energielandschaft zur Darstellung der regenerativen Produktionskapazitäten ihrer Region sowie eine anwenderfreundliche White-Label-App, erhalten Stadtwerke einen neuen und leistungsstarken Kommunikations- und Interaktionskanal zu ihren Kunden. Sowohl Prosumer als auch klassische Tarifkunden erhalten über diese Tools Einsicht in ihre individuelle sowie die lokale Stromerzeugungs- und Verbrauchssituation. Die anstehende Erweiterung ermöglicht die Integration von verschieden ausgeprägten Community-Modellen. Die iS Software GmbH unterstützt dabei mit ihrem Know-how zur Integration in die Prozesslandschaft der Stadtwerke.

coneva bietet Endkunden-App sowie Cloud- und Community Bilanzierung

„Mit unserer Lösung werden die Kunden der Stadtwerke zu Mitgliedern regionaler Strom-Communities und nutzen über einen virtuellen Community-Speicher den in der Region erzeugten regenerativen Strom“, erklärt Jochen Schneider, Geschäftsführer der coneva GmbH. „Dabei übernimmt die coneva über die IoT-Energiemanagement-Plattform ennexOS von SMA die Cloud- und Community-Bilanzierung und stellt sicher, dass jeder Teilnehmer die ihm zustehenden Strompakete zugewiesen und am Ende abgerechnet bzw. vergütet bekommt.“

Stadtwerke, die ihre Kunden so in einer Community versammeln, können das Bedürfnis ihrer Kunden nach mehr Regionalität, Nachhaltigkeit und Gemeinschaftsgefühl bewusst adressieren und ihre klassische Tarifwelt um ein innovatives und in sich stimmiges Geschäftsmodell im Sinne des neuen Regionalnachweisregisters ergänzen. Damit schaffen Stadtwerke auch die Grundlage für Vertrieb und Abrechnung von Mehrwertservices – beispielsweise im Zusammenhang mit dem Smart-Meter-Rollout – und eine echte Alternative zu neu in den Markt drängenden Anbietern.